17.09.2018 Heute haben wir den zweiten Test bei unserer Tierärztin. Sie konnte sich noch gut an Luises super empfindliche Läufe erinnern. Aus diesem Grund hat sich gleich für den Hinterlauf entschieden, da geht es, wenn wir von gut sprechen können am Besten.  Sie zuckt, macht sich klein und steif.........sobald das Blutnehmen vorbei ist, wird sie schon auf dem Behandlungstisch wieder zur großen Hündin :-).

Wir rechnen zum Wochenende mit den passenden Werten. 

Bis zum heutigen Tag haben wir noch keinen Bluttropfen auf dem Boden gehabt. Luise ist sehr reinlich. 

Heute Nacht, wohl hormongesteuert, sass sie vor meinem Bett und hat gejault wie ein liebestoller  Steppenwolf. Zuerst dachte ich, sie muss in den Garten. Als ich mich aufgesetzt habe war sie zufrieden und hat sich mit einem tiefen Seufzer wieder auf ihre Matte geworfen. 


11.09.2018, so nun ist es endlich soweit, die Läufigkeit hat eingesetzt. Wir hatten doch früher damit gerechnet, aber, so läuft die Natur, sie lässt sich nicht beeinflussen.

Es beginnt schon wieder spannend zu werden, denn irgendwann, die nächste Woche werden wir ins Auto steigen

und zu John Diggle fahren. Davor werden wir die Progesterontests durchführen lassen und irgendwann das "go" Richtung Mönchengladbach bekommen. 

Um Luise mit allem zu versorgen was sie braucht mischen wir ab heute eine andere Kräutermischung in ihr Fressen.