Herzlich Willkommen bei den Wällern vom Bodensee

Wir planen unseren D-Wurf mit Frieda Ende 2021

 

 

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und ein frühzeitiges Kennenlernen. Bevor Sie uns kontaktieren,  lesen Sie doch bitte unsere Gedanken zum Welpenkauf.  Wir tragen niemanden auf unsere Interessentenliste bevor nicht ein persönlicher Kontakt, natürlich unter Einhaltung der geltenden Corona Verordnung,  stattgefunden hat. Wenn Ihnen der Weg an den Bodensee für ein Kennenlernen zu weit ist, kommen wir für Sie als Züchter nicht in Frage.  Wenn Sie eine Zucht mit Verstand,  Herz und Gefühl suchen, auf Hunde gespannt sind,  die unkonditioniert durchs Leben gehen, wenn Sie sich während der Zeit bis zur Welpenabgabe über Bilder und Videos aus der Welpenstube freuen und es Ihnen Sicherheit gibt, daß wir auch Jahre nach der Geburt Ihres Wällers noch für Sie da sein werden, dann haben Sie die richtige Zuchtstätte gefunden. 

Bilder von Frieda finden Sie unter Bella Frieda 2018



Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch auf unserer Seite. Hier möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich einen ersten Eindruck über unser Mensch-Hunderudel zu verschaffen. Unser Vorsatz ist es, diese Seite so aktuell wie möglich zu halten, wenn wir keine Welpen haben, gelingt das nicht immer. 

Wenn Sie uns gerne persönlich kennen lernen möchten, weil Sie einen Wäller in "echt" sehen möchten oder weil Sie sich für einen Welpen interessieren, freuen wir uns, wenn Sie uns kontaktieren.  Kurze Beschreibungen unserer Hunde und aktuelle Bilder finden Sie unter "unsere Hunde und wir". 


Rückblick C-Wurf * 16.01.2021

19.03.2021 Eine sehr intensive Zeit für uns als Familie ist zu Ende. Viele Menschen fragen uns, wie wir das aushalten, die Welpen ziehen zu lassen und ob wir nicht sehr traurig sind.  Ja, wir sind traurig und irritiert über die Ruhe, aber auch froh wieder Zeit für uns als Familie und für und mit unseren Hunden haben zu können.  Die Aufzucht von Welpen in der Wohnung ist ein wunderbar berührendes Erlebnis das die letzten zwei Wochen richtig anstrengend und manchmal auch stressig wird. Diesmal kam mein Mann gerade mit der Pizza nach Hause als Aemma sich bereit machte dem ersten Welpen das Leben zu schenken. So saßen wir alle in vollkommener Ruhe in der Nähe der Wurfbox, waren uns einig, jetzt können wir keine Pizza essen, und durften in vier Stunden die Geburt von neun gesunden Welpen erleben.                                                                Die Welpen leben mitten unter uns. Immer, wenn wir uns zum Essen im Wohnzimmer versammelten durften wir die besonderen Töne der Welpen hören, irgendwie klingen sie wie kleine Tauben, durften uns am Schmatzen erfreuen und den unglaublich betörenden Welpenduft einatmen. Wir bemerkten wie sich die Ohren und Augen öffneten, sie vom kriechen ins Laufen wechselten, hatten Freude wenn sie zu schnell wurden und wieder umfielen, freuten uns über ihren Hunger, als wir begannen zu füttern, entdeckten Unterschiede und stellten ihnen nach der Wurfbox unser Wohnzimmer und den Garten zur Verfügung.  

Wir werden die wunderbaren Momente des Glücks nie vergessen als die Familien uns besuchten und die Welpen das erste Mal sahen. Wie sie erstaunt waren,  über die unglaubliche Veränderung beim zweiten Besuch und wie aufgeregt sie waren, als der Tag des Auszugs da war. Trotz Corona haben wir es geschafft jeder Familie zwei Besuche zu ermöglichen. Wir sorgten dafür, daß regelmäßig Videos und Bilder das Gefühl von Nähe erzeugen konnten und bekamen dafür auch viel Dank. 

Die letzten 10 Tage stieg das Energieniveau ins unermessliche. Es war klar, neue Reize müssen her. So haben wir gemeinsam das Auto fahren geübt, haben Halsbänder angezogen und mit jedem Welpen vor unserem Haus kleinste Spaziergänge gemacht um Autos, Motorräder, Fahrräder..... zu sehen. Dann kam der Tag als auch das nicht mehr reichte und sie begannen unsere Wohnung zu erobern. Sie haben unterschiedliche Techniken entwickelt sich über die Absperrung zu bewegen um dann mit ihren dicken Popos durch die Wohnung zu wackeln und sich furchtbar zu erschrecken wenn sie plötzlich auf Luise und Frieda stießen die ihren Freiraum laut knurren beanspruchten. 

Es war eine wunderbare Zeit, wir haben sie auf das Leben vorbereitet, jetzt ist unsere Aufgabe getan und wir freuen uns, wenn wir den neuen Familien bei Fragen hilfreich zur Seite stehen können.  Hier endet die Geschichte unseres C-Wurfs. DANKE Aemma, du bist eine wunderbare Hündin und eine unglaubliche Mutter. Durch dich durften wir das erleben.