Herzlich Willkommen bei den Wällern vom Bodensee

Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch auf unserer Seite. Hier möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich einen ersten Eindruck über unser Mensch-Hunderudel zu verschaffen. Unser Vorsatz ist es, diese Seite so aktuell wie möglich zu halten, wenn wir keine Welpen haben, gelingt das nicht immer. 

Wenn Sie uns gerne persönlich kennen lernen möchten, weil Sie einen Wäller in "echt" sehen möchten oder weil Sie sich für einen Welpen interessieren, freuen wir uns, wenn Sie uns kontaktieren.  Kurze Beschreibungen unserer Hunde und aktuelle Bilder finden Sie unter "unsere Hunde und wir". 


Unser C-Wurf ist geboren-----------Alle Welpen sind vergeben------------

16. Januar 2021 In weniger als vier Stunden brachte Aemma neun Welpen zur Welt. Mit unglaublicher Ruhe wurden vier Rüden und fünf Hündinnen geboren. Wir sind sehr froh und dankbar über dieses beeindruckende Ereignis und staunen über den untrüglichen Instinkt der Tiere.  Jetzt hoffen wir darauf, daß Alle bei guter Gesundheit sind und wir diesen Wurf genießen dürfen. 

Mit dem nächsten Eintrag wird unser Welpentagebuch geöffnet. 

Geduld

15. Januar 2021 Auch jetzt ist es wieder Aemma die mich das lehrt was mir am Meisten fehlt. Geduld mit mir und den Anderen. Es ist durchaus richtig zu behaupten,  jeder Mensch bekommt den Hund den er braucht um an sich zu arbeiten und zu wachsen. Ruhe und Geduld, das ist das was Aemma von mir braucht auch und gerade jetzt. Seit zwei Nächten ist Aemma damit beschäftigt sich auf das Kommende vorzubereiten. Die von uns sorgfältig vorbereitet Wurfbox in ein für sie passendes Lager zu verwandeln und gefühlt nebenher noch einen Halbmarathon zu absolvieren.Ich schlafe bei ihr im Wohnzimmer damit die Nähe zur Box für sie vorhanden ist und der Rest der Familie und auch Luise und Frieda nicht durch ihre Aktivitäten geweckt werden. 

Nun ist auch die Frage geklärt wessen Box denn da im Wohnzimmer steht. Bist gestern sind die zwei Anderen immer wieder in die Box, heute hat Aemma ganz klar gezeigt das ist mein Raum. Sie hat mächtig die Zähne gezeigt und geknurrt als Luise sich ihr nährte und auch Frieda hat eine klare Ansage bekommen. 

So übe ich mich in Geduld und werde berichten.......................

 

Tag 61, wo ist mein Futter?

12. Januar 2021 Seit Sonntag ist alles so wie wir Menschen es brauchen um der Geburt in Ruhe entgegenzublicken. Aemmas Priorität liegt ganz klar beim ausreichenden Futter ( wir und sie haben da eindeutig andere Vorstellungen), dann auf Nähe und dann auf Ruhe. Mit viel Geduld machen wir Luise klar, daß die Wurfbox nicht mehr ihr Refugium ist, sondern von uns für Aemma vorgesehen ist. Das versteht sie nur schwer, versucht immer wieder diesen Platz für sich zu beanspruchen. Wenn Aemma es sich in der Box bequem gemacht hat setzt sich Luise neben die Box und versucht Aemma zum Gehen zu bewegen. Das wird sich ändern wenn die Welpen da sind, nur im Augenblick möchten wir,  daß Aemma sich dort wohl fühlt und wenn es für sie passt die Welpen auch dort zur Welt bringen wird. 

Von unserer Tierärztin sind wird mit den notwendigen Globulis versorgt um ggf. die Geburt unterstützen zu können. Wir haben vereinbart, daß wir sie informieren wenn es absehbar ist, ab dann wird sie auch nachts für uns ans Telefon gehen. Das ist ein sehr gutes und beruhigendes Gefühl. Das Netz, daß wir bei den ersten Geburten auch hatten und zum Glück nicht gebraucht haben. 

Aemmas Blase und manchmal auch der Darm machen die lange Nacht nicht mehr mit. Wir sind ein bis zweimal pro Nacht mir ihr im Garten. Dort ist es kalt...........hatte ich nicht gesagt nie wieder ein Winterwurf???? :-)

Ach ja, gestern wurde Luise 8 Jahre alt, ganz menschlich hatten wir über einen Doppelgeburtstag nachgedacht. Oma am eigenen Geburtstag werden...................wäre Luise total egal gewesen. 

Die Welpen sind spürbar, Aemma gräbt an der Wurfhöhle

08. Januar 2021 Aemma macht sich immer wieder im Garten an die Arbeit. Ihr ganz klares Ziel, der Ausbau der von Luise schon großräumig ausgebauten Wurfhöhle im Garten. Immer wenn Aemma nicht mehr aus dem Garten kommt,  hört man emsiges Graben in unserer Hecke. Dort hat Luise bei ihrer ersten Trächtigkeit eine Höhle gebaut mit dem klaren Ziel die Welpen dort zur Welt zu bringen. Dieses Vorsatz, verbunden mit der Erweiterung,  hatte sie auch beim zweiten Wurf. Nun ist Aemma an der Reihe. Was soll ich mit der Wurfbox, ich mach das draußen, unter der Erde......sagt ihnen der Instinkt.  Wenn wir sie dann ins Haus bitten kommt sie mit wild abstehenden Haaren, einem leicht irren Blick und sehr viel Natur im Fell wieder zu uns zurück. 

Seit zwei Tagen sind die Welpenbewegungen erst ganz zaghaft, jetzt immer deutlicher zu spüren. Lang wird es nicht mehr gehen bis sich Aemmas Bauchdecke wellenförmig bewegt und die Bewegungen mit dem Augen erfassbar sein werden. 

 

Die Wurfbox steht!

05. Januar 2021 Wir haben den heutigen Tag genutzt um unser Wohnzimmer umzubauen. Der Boden wurde mit Folie und Vinyl belegt, mit Panzertape verklebt, die Wurfbox aufgebaut und der erste Welpenauslauf abgegrenzt. Alle Hunde waren dabei, haben das Baumaterial sehr genau beschnuppert und meinem Mann und Patrick beim Arbeiten mit viel Engagement geholfen ;-). Aemma die seit zwei Tagen eine unglaubliche Ruhe ausstrahlt,  hat sich immer wieder ihre Schmuseeinheiten abgeholt. Bis auf ein paar Dinge sind wir bereit. Das ist auch gut so, denn so kehrt die nächsten Tage wieder Ruhe ein und Aemma hat genug Zeit sich an "ihre Wurfbox" zu gewöhnen.  Bei unseren Spaziergängen merken wir Aemma nichts von ihrem gewachsenen Bauch an. Sie rennt wie immer. 


Tag 47 :-)

30. Dezember dies ist der letzte Eintrag in diesem besonderen Jahr. Natürlich geht es um Aemma, es geht ihr sehr gut, einzig der ständige Hunger macht ihr das Leben etwas schwer. Sei könnte den ganzen Tag am Napf sein und auch wenn sie gerade gefressen hat wäre sie mit einem Nachschlag zu 100% einverstanden. Wir füttern sie nun 3x täglich mit der ca. 1,5 fachen Tagesmenge, so sind die einzelnen Mahlzeiten nicht so groß, das bekommt einer tragenden Hündin deutlich besser. Zur erhöhten Portion Fleischknochenmehl bekommt sie jetzt auch regelmäßig Blutwurst.  Blut enthält viele Mineralstoffe, Spurenelemente und natürliches Eisen.  Die notwendige Wurmkur vor der Geburt haben wir auch hinter uns gebracht. Seit einigen Tagen merken wir draußen, dass Aemma eine deutlich größere Distanz von anderen Hunden einfordert. Wird Diese nicht eingehalten,  wird sie sehr deutlich. Sie liebt es noch mehr als sonst bei uns zu sein, streckt ihren Bauch in die Luft und macht somit den Blick auf ihren Welpenbauch frei. Dort fallen die Haare aus, so wird  der Weg zu den Zitzen für die Welpen wesentlich leichter. 

Wenn wir den Christbaum abgeräumt haben werden wir direkt den doppelten Boden im Wohnzimmer verlegen und die Welpenbox aufbauen. Ich bin gespannt ob Luise Diese für sich in Anspruch nimmt. Insgesamt bin ich gespannt was sich verändern wird wenn Aemma das Sagen hat. 

Ich wünsche Allen einen guten Start in das kommende Jahr. Viel Gesundheit, Ruhe und Zuversicht. 

Die Hälfte der Trächtigkeit ist bereits vorbei

18. Dezember Wie schnell doch die Zeit vergeht. Es ist mir, als wären wir erst gerade eben mit Aemma bei Henry gewesen, aber nein, es ist schon mehr als 30 Tage her........Das bedeutet für die Entwicklung der Welpen,  daß die Organbildung  jetzt schon abgeschlossen ist,  Augen und Ohren entwickelt sind, das Geschlecht bereits bestimmbar wäre, die Anlagen zum Fell voranschreiten und sie ein Gewicht von ca. 5 Gramm haben.                                                                                                                                                            Da wir ganz bewusst auf alles verzichten was nicht notwendig ist, gibt es bei uns weder eine Ultraschalluntersuchung noch das Röntgen vor der Geburt. Für uns ist es nicht wichtig die Bilder des Ultraschalls zu sehen um sicher zu sein daß in Aemma neues Leben heran wächst, wir wissen es auch so. Für uns ist es auch nicht wichtig zu wissen,  wie viele Welpen Aemma das Leben schenken wird. Sollte es ihr nach der Geburt nicht gut gehen, und das merken wir, werden wir natürlich sofort alles in die Wege leiten ums sie ärztlich untersuchen zu lassen. Also, lassen wir der Natur ihren Lauf und warten. 

 

Mitte Januar wird es am Bodensee wieder Wällerwelpen geben

12. Dezember Unser Gefühl hat sich bestätigt.  Aemma ist trächtig, Mitte Januar dürfen wir uns auf ihren ersten Wurf freuen. Wir wünschen und beten, daß alles gut verlaufen wird.  Langsam erhöhen wir die Futtermenge und mischen schon jetzt etwas mehr Fleischknochenmehl in ihr Futter um sie gut mit Calzium zu versorgen.  Frieda und Luise haben die zweite Fütterung von Aemma noch nicht ganz verstanden und sind jedes mal "vor den Kopf gestoßen" wenn sie nicht zum Fressen gerufen werden. 

Aemma wurde am 12/13 November von Henry von den Wolkentauchern gedeckt

13. November Die Natur hat es für uns so geplant..............Garou von den grünen Wipfeln Berlins sollte nicht der Vater unseres C-Wurfs werden. Nach viel gemeinsamer Zeit mit Aemma und Garou, die leider nicht zum Ziel führte,  haben wir uns für "Plan B" entschieden und haben den langen Weg nach Hannover zu Henry von den Wolkentauchern auf uns genommen.  Kaum angekommen und ausgestiegen wurde das erste Date erfolgreich besiegelt. Auch das zweite Treffen am nächsten Morgen lässt uns auf Welpen hoffen. 

5 Tage Intensiv Seminar Mensch führt Hund

10. Oktober 5 Tage intensiv Seminar Mensch führt Hund liegen hinter uns, leider. 

Es war eine sehr wertvolle Erfahrung.  Information zu diesem Erlebnis finden Sie unter unsere Hunde und wir, Führung unserer Hunde


Zuchtuntersuchungen von Aemma

21.07.2020 Das Gefühl ist einfach wunderschön. Aemma aus unserem A-Wurf hat alle Zuchtuntersuchungen mit sehr guten Werten bestanden. Die Rückmeldungen der verschiedenen Tierärzte waren durchweg positiv. Unsere wilde Aemma schafft es immer,  die Menschen in Ihrer Nähe für sich zu begeistern. Ihre anfängliche Nervosität, was denn jetzt nun wieder passieren wird, weicht innerhalb kurzer Zeit in totale Ruhe, Entspanntheit und manchmal auch noch in Komik. Nach jeder Untersuchung wurden wir mit Worten wie, tolle Hündin, wunderschöner Hund, tolles Team oder auch , schade daß ich keine Zeit für einen Hund habe, beschenkt. Das macht stolz und zuversichtlich.                                                                                                                                                                                      Wir werden unsere Homepage mit den neuesten Informationen bestücken und Sie auf dem Laufenden halten. 

Kastration von Rüden

03.02.2020 Immer wieder komme ich mit dem Thema Kastration von Rüden in Berührung. Meist dann aufgegriffen, wenn der "junge" Rüde sich nicht so verhält wie seine Menschen es sich wünschen. Im Link ein toller Text zu diesem Thema. Es wird alles gesagt.  Einmal mehr wird klar, dass Kastration keine Lösung für unerwünschtes Verhalten ist. 

Luise liebt die gefrorenen Pfützen

23.01.2020